Navigation: Oben
 
Neugestaltung Breisacher Innenstadt
 
Navigation: Inhalte

Geographische Lage und Klima

Breisach liegt direkt am Oberrhein, in einer der wärmsten Regionen Deutschlands.
Höchste Erhebung: Oberstadt: Radbrunnenturm auf dem Münsterberg 226,3m; Unterstadt am Gutgesellentor 191,7m.

Das Stadtgebiet zieht sich bis an den Tuniberg, wo die Stadtteile Nieder- und Oberrimsingen liegen (ca. 7 bis 10 km entfernt). Der Tuniberg ist der drittkleinste Weinbaubereich innerhalb von Baden. Er überragt als flacher Bergrücken die südliche Oberrheinebene um etwa 120 Meter und bietet einen traumhaften Ausblick auf den nahegelegenen Schwarzwald und die Vogesen.
Die fruchtbaren Lößböden und das milde Klima mit zahlreichen Sonnentagen bieten ideale Bedingungen für den Weinbau.

Ca. 5 km von Breisach entfernt in nord-östlicher Richtung liegt der Kaiserstuhl, ein kleines Vulkangebirge, das in der Vergangenheit zu einer einzigartigen Kulturlandschaft geformt wurde. Staub aus dem Voralpengebiet hatte sich in Vorzeiten hier abgelagert und eine fruchtbare Lößschicht entstehen lassen; großzügige Rebterrassen konnten angelegt werden. Begünstigt vom wärmsten Klima Deutschlands wächst hier ein Drittel des badischen Weins.

Einige Daten zum Klima in Breisach bzw. am Kaiserstuhl:

  • Im Sommer warm, im Winter mild.
  • Durchschnittliche Niederschlagsmenge in Breisach: 578 mm; sehr niedrig aufgrund der Lage im Regenschatten der Vogesen.
  • Mittlere Jahresdurchschnittstemperatur: 9,9 Grad Celsius.
  • Durchschnittliche jährliche Temperaturschwankung: 18,5 Grad Celsius.
  • Jährliche Sonnenscheindauer: 1720 Stunden.
  • Anzahl heiterer Tage: 140 bis 150 pro Jahr.

Die aktuellen Wetterdaten finden Sie unter www.wetter.info

 
Navigation: Zusatzinhalte
Top ^