Navigation: Oben
 
Neugestaltung Breisacher Innenstadt
 
Navigation: Inhalte

Hochwasserrisikomanagement in Baden-Württemberg

HWRM-Logo-kompakt-weiss.jpg
 

 

Die Kenntnis über die Hochwassergefahren ist die zentrale Grundlage für zielgerichtete Maßnahmen zur Verringerung des Hochwasserrisikos. In einem Bündel von Maßnahmen spielen die Eigenvorsorge von privaten Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern und Unternehmen eine ebenso wichtige Rolle wie das Krisenmanagement der Kommunen und die Hochwasservorhersage des Landes.
 

Das Land Baden-Württemberg hat ein zentrales Informationsportal für den Umgang mit Hochwasser eingerichtet.  Hier finden Sie ausführliche Informationen über Maßnahmen des Hochwasserrisikomanagement sowie Hochwassergefahrenkarten für das Gemeindegebiet der Stadt Breisach am Rhein.

 

Betroffenheit für die Stadt Breisach am Rhein

Auf dem Gebiet der Stadt Breisach sind die drei südlichen Ortsteile Ober- und Niederrimsingen sowie Grezhausen von hochwasserbedingten Risiken betroffen. Die Ausführungen des Hochwasserrisikomanagements beziehen sich auf Überflutungen durch die Gewässer Möhlin und Krebsbach. Hochwasserereignisse des Rheins wurden nicht berücksichtigt. Auf Grund der örtlichen natürlichen Gegebenheiten bzw. der vorhandenen Schutzanlagen ist durch die betrachteten Hochwasserereignisse im Rhein nicht von einem Risiko für die Schutzgüter auszugehen.

 

Überflutungen durch ein statistisch einmal in 10 Jahren auftretendes Ereignis (HQ10) treten innerhalb von diesen Siedlungsbereichen nicht auf.

 

Bei einem HQ100 sind einzelne Gebäude in Grezhausen sowie Siedlungsbereiche im südlichen Ortsteil von Oberrimsingen (Am Sportplatz, Grezhauser Straße) überflutet. Dabei sind insgesamt ca. 80 Einwohner  betroffen, von denen ca. 70 aufgrund einer Wassertiefe von maximal 0,5 Metern einem geringen Risiko unterliegen. Bis zu 10 Einwohner unterliegen einem mittleren Risiko (Wassertiefe 0,5 - 2,0 m). Diese Personen müssen sich im Hochwasserfall in höhere Stockwerke begeben.


Bei einem Extremereignis (HQextrem) hingegen ist der Ortsteil Oberrimsingen großräumig überflutet, auch in Niederrimsingen sind einzelne Gebäude betroffen. Die Anzahl der betroffenen Einwohner steigt auf ca. 1.050 Einwohner an, von denen bis zu 900 einem geringen Risiko und bis zu 150 einem mittleren Risiko unterliegen. Ab einem HQ100 sind zudem die Straßen L134, K4932, K4931 und K4999 in Teilbereichen überflutet und daher bei einem Hochwasserereignis nur eingeschränkt befahrbar.

 

Übersichtskarte

Hier können Sie eine Übersichtskarte für den Bereich Oberrimsingen, Niederrimsingen und Grezhausen mit den Überflutungstiefen bei Extrem-Hochwasser (HQextrem) herunter laden.

 

Hochwasserschutz

Informationen zum Hochwasserschutz

 

Zuständiges Amt

FB 330 - Tiefbau

Stadtverwaltung Breisach am Rhein

Münsterplatz 1
79206 Breisach am Rhein

Öffnungszeiten

Mo - Fr 09.00 bis 12.00 Uhr
Mi 14.00 bis 16.00 Uhr

 
Navigation: Zusatzinhalte
Top ^